Alle Infos rund um die IHK-Wahl 2024

Wahlgruppen bei der IHK-Wahl sind Kategorien von Unternehmen, geordnet nach Branchen oder Betriebsgrößen, die ihre Vertreter in die IHK-Vollversammlung wählen.

Die regionalen Gremien

Die 14 regionalen IHK-Gremien repräsentieren lokale Wirtschaftsinteressen und unterstützen die IHK Nürnberg für Mittelfranken ehrenamtlich. Sie tagen in der Regel quartalsweise und werden von IHK-Mitgliedern gewählt. Erstmalig wird für die neue Wahlperiode das IHK-Gremium “Stadt Nürnberg” gewählt. Die genaue Sitzverteilung in den einzelnen IHK-Gremien finden Sie unter den FAQ.

Bahnhofsplatz 8, 91522 Ansbach, Tel. 0981 209570-11

Henkestraße 91, 91052 Erlangen, Tel. 09131 97316-0

Flößaustraße 22a, 90763 Fürth, Tel. 0911 780790-0

Hauptmarkt 25/27, 90403 Nürnberg, Tel. 0911 308682-91

Hauptmarkt 25/27, 90403 Nürnberg, Tel. 0911 1335-1335

Mitte September 2024

  • QR-Code auf Wahlunterlagen scannen
  • Mit Login einloggen
  • Stimme für Kandidaten abgeben
  • Wahlschein ausfüllen
  • Stimmzettel ankreuzen
  • Unterlagen bis zum 22. Oktober kostenfrei zurücksenden

FAQ

Die Wahl der IHK-Vollversammlung und der regionalen IHK-Gremien findet vom 24. September bis 22. Oktober 2024 per Briefwahl / elektronischer Wahl statt.

Jedes Mitglied der IHK Nürnberg für Mittelfranken, vom Kleingewerbetreibenden bis zum Vorstand eines Konzerns, kann als gewählte Vertreterin und gewählter Vertreter die Interessen des eigenen Wirtschaftszweigs in die IHK-Vollversammlung und in die regionalen IHK-Gremien vertreten. Wählbar ist, wer das aktive Wahlrecht ausüben darf und volljährig ist.

Nach der neuen IHK-Wahlordnung kann ein Wahlvorschlag auch nur aus einer einzigen Kandidatur bestehen (Einzelkandidatur). Die Einreichung einer vollständigen Liste wie früher ist nicht mehr erforderlich. In vielen Wahlgruppen bemühen sich traditionell Verbände um die Einreichung eines Wahlvorschlages. Bei den IHK-Gremiumsausschüssen wird meist aus der Mitte des bisherigen Ausschusses ein Gesamtwahlvorschlag über alle Wahlgruppen vorbereitet, aber auch hier sind Einzelkandidaturen möglich.
Jede wahlberechtigte unternehmerische Person kann in ihrer Wahlgruppe sowohl für die IHK-Vollversammlung als auch für den jeweiligen IHK-Gremiumsausschuss kandidieren. Die Kandidatinnen und Kandidaten werden auf dem Stimmzettel alphabetisch aufgeführt.
Die förmliche Wahlerklärung finden Sie online www.ihkwahl2024.de/kandidatur

Ihre Wahlerklärung können bis zum 11. Juli 2024 beim Wahlausschuss eingereicht werden. Beratung über den notwendigen Inhalt einer Kandidatur erhalten Sie Ende Mitte Mai 2024 im IHK-Wahlportal unter www.ihkwahl2024.de/kandidatur.

Jedes IHK-Mitglied im Bezirk der IHK Nürnberg für Mittelfranken ist aktiv wahlberechtigt. Es gilt das Prinzip: Ein Unternehmen, eine Stimme – unabhängig davon, ob es sich dabei um einen Großkonzern handelt oder um einen Ein-Personen-Betrieb.

Mit dem Erhalt Ihrer Wahlunterlagen erhalten Sie Ihre Zugangsdaten für die Online-Wahl. Sie können mit jedem webfähigen Endgerät (z.B. PC, Laptop oder Smartphone) online abstimmen. Die Wahlwebseite (www.ihkwahl2024.de) steht ab Mai zur Verfügung, die online Wahlmöglichkeit ab 24. September 2024 oder Sie scannen den QR-Code auf den Wahlunterlagen. Die Systemarchitektur ermöglicht eine strickte Trennung von personenbezogenen Daten und dem elektrischen Stimmzettel. Ihr Wahlgeheimnis wird gewahrt und die Zählung Ihrer Stimme erfolgt anonymisiert. Alle Details finden Sie direkt im Online-Wahlportal.

IHK-Wahl-Service

Für allgemeine Fragen zur IHK-Wahl wenden Sie sich bitte an den Kunden-Service der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

Ansprechpartner für konkrete Fragen zu Ihrer Kandidatur finden Sie unter Kontakt.